Kinderleicht

Wie die Steuern aufgeteilt werden

Erinnerst Du Dich noch, Anna, dass wir anfangs über die zahlreichen Aufgaben gesprochen haben, die der Staat erfüllen muss und dass er dafür die Steuereinnahmen braucht?

Ich leide doch nicht an Gedächtnisschwund, Herr Minister!

Sorry, aber das hatte ich natürlich auch nicht wirklich vermutet.

Nun ist es so, dass neben dem Bund auch die Länder und Gemeinden für bestimmte Aufgaben zuständig sind. Und alle drei Ebenen – also Bund, Länder und Gemeinden – benötigen dafür die entsprechenden Steuergelder.

Und wie kommen die dann alle an ihr Steuergeld?

Da gibt es kein Hauen und Stechen. Denn im Grundgesetz der Bundesrepublik ist genau geregelt, wie die Steuereinnahmen zwischen Bund, Ländern und Gemeinden aufgeteilt werden.

Zum Einen gibt es die so genannten Gemeinschaftssteuern. Diese fließen zunächst in einen gemeinsamen Topf. Vom Umfang her umfassen diese Gemeinschaftssteuern ungefähr zwei Drittel der Gesamtsteuereinnahmen – sie sind die wichtigsten Säulen zur Finanzierung des Staates. Zu ihnen zählen unter anderem, wie wir schon wissen, die Einkommen- und Umsatzsteuer. Danach werden die Einnahmen aus diesem gemeinsamen Topf nach einem gesetzlich festgeschriebenen Schlüssel auf Bund, Länder und Gemeinden aufgeteilt.

Zum anderen stehen bestimmte Steuern ausschließlich dem Bund oder den Ländern oder nur den Gemeinden zu.

Können Sie das vielleicht noch konkreter ausdrücken, Herr Minister?

Klar, kann ich das, schließlich bin ich Finanzminister.

Guck mal auf die nächste Tabelle, Anna. Sie zeigt Dir, wie hoch die Anteile sind, die Bund, Länder und Gemeinden von den Gemeinschaftssteuern erhalten. Außerdem kannst Du lesen, welche einzelnen Steuern jeweils dem Bund, den Ländern und den Gemeinden zustehen.

Aufteilung der Gemeinschaftlichen Steuern
Körperschaftsteuer u.a. Ertragsteuern

50 % Bund

50 % Länder

Lohn- und Einkommensteuer

42,5 % Bund

42,5 % Länder

15 % Gemeinden

Umsatzsteuer

53,9 % Bund

44,1 % Länder

2 % Gemeinden

 

Einzelne Steuern

Schwarz-Rot-Goldene Deutschlandkarte
Bund

Energiesteuer, Stromsteuer, Tabaksteuer, Branntweinsteuer, Alkopopsteuer, Kaffeesteuer, Versicherungsteuer, Schaumweinsteuer, Solidaritätszuschlag, Kraftfahrzeugsteuer

Deutschlandkarte mit Bundesländern
Länder

Erbschaftsteuer, Biersteuer, Grunderwerbsteuer, Rennwett- und Lotteriesteuer

gezeichnete Häuser
Gemeinden

Gewerbesteuer, Grundsteuer, Hundesteuer, Getränkesteuer, Vergnügungsteuer, Jagd- und Fischereisteuer

 

Wie die Steuergelder unter Bund, Ländern und Gemeinden verteilt werden, weiß ich jetzt. Ich möchte aber auch noch wissen, wie die Aufgaben unter Bund, Ländern und Gemeinden verteilt sind.

Na, das erledige ich doch sofort. Klar, dass Du wissen willst, für welche Aufgaben die verteilten Steuermittel verwendet werden. Ich habe Dir eine Tabelle mitgebracht, in der die Verteilung der wichtigsten Aufgaben von Bund, Ländern und Gemeinden dargestellt wird.

stehendes Mädchen schreibt etwas auf© David Davis/fotolia.de

Aufgabenverteilung Bund, Länder, Gemeinden

Bund

• Soziale Sicherung mit Schwerpunkt Renten- und Arbeitslosenversicherung

• Verteidigung

• auswärtige Angelegenheiten

• Verkehrswesen

• Geldwesen

• Wirtschaftsförderung

• Forschung (Großforschungseinrichtungen)

Länder

• Schulen

• Universitäten

• Polizei

• Rechtspflege

• Gesundheitswesen

• Kultur

• Wohnungsbauförderung

• Steuerverwaltung

Gemeinden

• Wasser- und Energieversorgung

• Müllabfuhr

• Kanalisation

• Baugenehmigungen

• Meldewesen

• Sozialhilfe

• Kindergärten

• Schulbau

• Grünanlagen

• öffentlicher Nahverkehr

 

Wie sieht's denn aus mit den Steuern in Brandenburg? Hier erfahrt Ihr es »»

Bookmarken bei
Facebook Twitter Google Bookmarks VZ Netzwerke Delicious StumbleUpOn