Kinderleicht

Landeshaushalt? Was ist das denn?

Wie funktioniert denn so ein Landeshaushalt?

Markov-Karrikatur auf dem Motorrad © Grafik: Sophie Weckesser

Eigentlich ist es ganz einfach. Es ist wie mit Eurem Taschengeld. Damit müsst Ihr auch irgendwie haushalten. Das ist ja auch gar nicht so einfach. Ich wette, dass Ihr meistens mehr Wünsche habt als Euer Taschengeld hergibt. Stimmt‘s? Handy, Computerspiele, Süßigkeiten, CD‘s, Kino ....

Wenn Ihr es clever anstellt, teilt Ihr Euer Geld so ein, dass es reicht, bis wieder neues kommt. Wenn Ihr sehr gut damit haushaltet, bleibt sogar etwas übrig, das Ihr zurücklegen könnt, und Ihr könnt Euch später davon etwas Größeres leisten.

Etwas komplizierter als mit dem Taschengeld

Junge Frau zeigt leere Taschen © Gina Sanders/www.fotolia.de

Wenn Ihr aber nicht aufpasst, flutscht Euch das Geld nur so durch die Finger. Dann kommt es vor, dass Ihr das Taschengeld schon vor Monatsende ausgegeben habt und der nächste Kinobesuch ausfallen muss. Wer sein Geld nicht einteilen kann, kommt fast immer in Schwierigkeiten.

 

Trotz dieser Ähnlichkeiten ist es mit dem Landeshaushalt etwas komplizierter als mit dem Taschengeld. Schließlich kann Brandenburg nicht plötzlich ohne Geld da stehen! Und immerhin entscheiden wir allein, was wir mit unserem Taschengeld machen, aber im Land wollen viele mitreden. Außerdem bekommen wir unser Taschengeld geschenkt, Brandenburg sein Geld jedoch nicht.

Es gibt also schon Unterschiede. Wenn es Euch echt interessiert, dann erkläre ich gern ausführlich, wie es sich mit dem Landeshaushalt verhält.

Klickt Euch doch einfach mal hier durch, Ihr werdet sehen, so kompliziert ist es gar nicht!»»

Bookmarken bei
Facebook Twitter Google Bookmarks VZ Netzwerke Delicious StumbleUpOn